Deutsche Aktionstage Nachhaltigkeit

Die BAT sind eine Aktion der Deutschen Aktionstage Nachhaltigkeit (DAN) vom 30. Mai bis zum 5. Juni 2019. Diese wiederum sind ein Teil der europäischen Nachhaltigkeitswoche.

„Ziel der Aktionstage ist es, vorbildliches Engagement in ganz Deutschland sichtbar zu machen, öffentliche Aufmerksamkeit für das Thema Nachhaltigkeit zu erregen und mehr Menschen zu einem nachhaltigen Handeln zu bewegen. Jeder kann etwas zum Besseren verändern. In diesem Sinne richten sich die Aktionstage Nachhaltigkeit an alle Menschen in Deutschland. Und je mehr Menschen mitmachen, umso stärker ist das Signal, das wir gemeinsam mit den Deutschen Aktionstagen Nachhaltigkeit senden.“*

Jeder hat die Möglichkeit seine eigene Aktion im Rahmen der DAN 2019 zu starten!

Quelle *: https://www.tatenfuermorgen.de/deutsche-aktionstage-nachhaltigkeit/

BUNDjugend Berlin

Die BUNDjugend Berlinunterstützt die Bundesaktionstage mit einem Workshop, der von Therese Stephan vom LauRes (Arbeitskreis Landwirtschaft undRessourcen) durchgeführt wird.

Außerdem tollen Support erfahren wir durch Fabian Gacon, der ein ehemaliger FÖJler in der Bundesgeschäftsstelle des BUND und nun Landesvorstandsmitglied bei der BUNDjugend Berlin ist.
Er hilft unserem Team mit wertvollen Ratschlägen & Expertise, die er uns aufgrund seines großen Erfahrungsschatzes mit der Organisation der BAT 2016/17 geben kann.

BAT 2019 – jetzt anmelden!

Liebe Mit-FÖJler*innen,
hiermit laden wir euch herzlich zu den Bundesaktionstagen 2019 vom 31. Mai bis 02. Juni 2019 in Berlin ein. Ganz nach unserem Motto „Willst du mit mir essen (retten) gehen?“ werden wir das ganze Wochenende dem Beenden der aktuellen Lebensmittelverschwendung widmen. Im Zuge dessen veranstalten wir unter anderem eine Demo, spannende Workshops und eine Schnippeldisco mit Livemusik.

Warum Thema Lebensmittelverschwendung?
Etwa 18 Millionen Tonnen Lebensmittel wurden 2012 laut einer Studie des WWF in Deutschland verschwendet, pro Kopf ist das ein halbes Kilo täglich. Wie kann das sein? In Deutschland gibt es keine Regelung, die das übermäßige Verschwenden von Lebensmitteln verbietet. Daher werden in allen Bereichen der Lebensmittelproduktion sowie des Verkaufs ungehindert Nahrungsmittel aufgrund des Ablaufens des Mindesthaltbarkeitsdatums oder eines vermeintlich unansehnlichen Erscheinungsbildes entsorgt.

Um dieser Verschwendung Einhalt zu gebieten, freuen wir uns, wenn wir mit vielen von euch in Berlin die Bundesaktionstage 2019 rocken!

Bis bald!
Euer Bundesarbeitskreis _Bundesaktionstage_

 

Was erwartet dich?

Unser Rahmen für das Programm am BAT Wochenende steht!

Wir zeigen dir, wie facettenreich das Thema „Lebensmittel Verschwendung“ ist und was man dagegen tun  kann.

An erster Stelle steht aber ganz groß die FÖJ-Familie und somit das Wir, dadurch natürlich auch der Spaß, den wir ganz bestimmt gemeinsam haben werden :).

Wir freuen uns auf dich!

Noch nicht angemeldet? Dann melde dich hier an!

BAT? Hä, was ist das?

Ja das ist die die Frage, die sich ziemlich viele von uns am Anfang auch stellten, deshalb haben Wir als der diesjährige AK-BAT für den Jahrgang 2018/19 beschlossen, euch mal aufzuklären was ein BAT ist.
Warum ? Weil ihr kommen werdet!
Warum? Weil wir uns auf der ersten Bundesdeligierten Konferenz dachten: „Wir machen den besten BAT ever!“ – und das wird er : )

BAT ist die Kurzform für Bundesaktionstag (oder meist doch irgendwie -tage). Geplant wird dieser von dem AK-BAT ( AK=Arbeitskreis) auf Bundesebene, dazu finden sich auf der ersten Bundsdeligiertenkonferenz (BDK) eine Gruppe von (waghalsigen 😉 )Deligierten zusammen, die sich gemeinsam über mögliche Themen für einen BAT austauschen.

Der BAT findet anders als der einheitliche Landesaktionstag (ELAT) an einem Ort statt, an welchem sich FÖJler*innen aus ganz Deutschland treffen. Der ELAT ist dezentral und findet in den einzelnen Bundesländern zum gleichen Zeitpunkt statt.

Der BAT hat durch das dort entstehende Geminschaftsgefühl und das geschlossene Auftreten von uns FÖJler*innen eine starke Wirkung nach innen, sowie nach außen.
Die innere Wirkung bezieht sich primär auf das Gefühl der FÖJ-Familie. wir treffen uns, ohne uns zu kennen, um ein gemeinsames Ziel zu erreichen. Während der Aktion lernen wir neue Leute kennen, die einem selbst auf eine bestimmte Weise gar nicht mal so unähnlich sind, immerhin setzten wir uns in unserem Jahr gemeinsam für die Umwelt ein, dennoch sind wir alle auf unsere eigene Art einzigartig. Man könnte uns als „bunten Haufen“ bezeichnen, der im gesamt Bild ein harmonisches Kunstwerk aus Farben ergibt.
Nach Außen, ja, das ist ähnlich, wie der „bunte Haufen“. Das Kunstwerk das wir gemeinsam schaffen, ist dazu da um Politik und Gesellschaft aufmerksam zu machen. Wir vermitteln mit unserem BAT eine Forderung, ob nun nach einer Reduzierung an Plastikabfällen, oder wie dieses Jahr der Fall: Vermeidung von Lebensmittel Verschwendung.
Vereint man das Gefühl der großen FÖJ-Familie, in der man sich wohlfühlt, damit dass man etwas erreichen möchte, so wird einem klar: gemeinsam kann man es schaffen! Eine große Gruppe an Jugendlichen, die auf die Straße geht und auf einen Missstand aufmerksam macht, hat durchaus seine Wirkung. Denn wer sonst sollte es tun, wenn nicht wir? Immerhin ist es unsere Zukunft, die auf dem Spiel steht.

 

Auch die letzten Jahre gab es reichlich Themen, durch welche sich FÖJler*innen aus ganz Deutschland zusammen gefunden haben. welche genau findest du in unserem Archiv.

 

 

 

Willst du mit mir essen (retten) geh’n?

Hast du Lust dich mit anderen FÖJler*innen aus ganz Deutschland zu treffen und gemeinsam mit ihnen ein unvergessliches Wochenende zu verbringen? Dann sei bei unserem diesjährigen BAT dabei!

Der FÖJ-Bundesaktionstag (BAT) wird dieses Jahr am Wochenende vom 31.05. – 02.06.2019 in Berlin stattfinden. Ganz unter dem Motto „Willst du mit mir essen (retten) geh’n?” haben wir einige Aktionen für euch geplant – genauerer Infos dazu folgen bald!

Halte dir den Termin frei! Die Anmeldung zum BAT wird ab Anfang März möglich sein.

Euer AK BAT 🙂

[Wohnst du in Berlin und Umgebung und kannst für das Wochenende einen oder mehrere Schlafplätze zur Verfügung stellen? Dann melde dich bitte bei: sophia.lambert@foej.net]

25 Jahre FÖJ-Gesetz meets BAT18

Dieses Jahr feiert das FÖJ-Gesetz seinen 25. Geburtstag! Und wir feiern mit!

Denn wir wissen alle:

FÖJ – zeitlos, grenzenlos, prägend

Wenn das mal kein Grund zu feiern ist?! Genau das hat sich wohl auch das BMFSFJ gedacht und kam auf uns zu, ob wir nicht unseren Bundesaktionstag mit den Feierlichkeiten verbinden möchten und uns in die Planung dessen integrieren.

Ohne lange zu fackel, stimmten wir dem Vorschlag zu und sind nun bereit, euch stolz das Programm der Doppelveranstaltung zu präsentieren:

Los gehts am Freitag den 8. Juni mit einem vielfältigen Programm an Workshops und Vorträgen, die im Rahmen des Jubiläums laufen. Am selben Abend noch wird die offizielle Feier stattfinden, zu der natürlich Wir, die FÖJler*innen des aktiven Jahrgangs, alle eingeladen sind!

Im Vorfeld haben wir fleißig Talente in unseren eigenen Reihen gesucht, sodass das Progamm einen möglichst hohen FÖJler*innen Anteil aufweist. So ist es uns geglückt einen abwechslungsreichen Abend zusammenzustellen. Logischerweise darf auch der hochrangige Besuch nicht fehlen und so werden Minister*innen anwesend sein!

Die unter FÖJler*innen altbekannte 1Quadratmeter-Aktion bildet den fließenden Übergang zum BAT, der am darauffolgenden Tag stattfinden wird. Es heißt also: Selbe Location, völlig neues Programm. Unser BAT-Team hat sich ordentlich in Zeug gelegt, einen bunten Strauß an Self-Made Workshops zusammenzustellen. (Näheres findet ihr unter BAT’18 Infos)

 

 

Die Bundesaktionstage 2017 – Ein großes Dankeschön!

Wir sind ein Rekordjahr!

Zu unserem ersten Bundesaktionswochenende vom 9.-11. Juni  haben sich um die 100 FÖJ’ler*innen aus ganz Deutschland in Berlin zusammengefunden.

Nach und nach sind am Freitag alle im Jugendhaus Königstadt eingetroffen. Im Laufe des Abends haben wir uns gegenseitig kennengelernt und es gab durch den Film „10 Milliarden – wie werden wir alle satt“ einen Einstieg in das Thema des Wochenendes: Lebensmittelverschwendung.

Nach einer Nacht, bei der die Hälfte von uns im Jugendhaus Königstadt und die andere Hälfte bei Berliner FÖJ’ler*innen untergebracht waren, trafen wir uns zum Frühstück alle wieder im Königstadt.

Beim Workshop G20 rauchen die Köpfe

Den Samstagvormittag über konnten wir uns in verschiedenen Workshops, wie z. B. „Naturschutz gegen Rechtsextremismus“ über aktuelle Themen informieren und austauschen. Andere FÖJ’ler*innen hingegen haben die Aktionen für das Umweltfestival am Sonntag vorbereitet.

Am Nachmittag haben viele FÖJ’ler*innen an einer Demonstration teilgenommen, während parallel das Essen für ein gemeinsames Grillen am Abend vorbereitet wurde. Ein Highlight waren dabei die veganen „Grillsteaks“.

Gemeinschaft leben – gemeinsam essen

Insgesamt haben wir uns das Wochenende über vegan und teilweise von geretteten Lebensmitteln ernährt.

Im Anschluss ans Grillen fand eine Open Stage mit tollen musikalischen Einlagen statt und es wurde noch lange gefeiert.

Am Sonntagmorgen haben wir unsere Schlafsäcke wieder eingepackt und nach einem gemeinsamen Aufräumen haben sich alle auf zum Umweltfestival am Brandenburger Tor gemacht.

Wir möchten für das Wochenende ein großes Dankeschön an die Berliner FÖJ’ler*innen und den AK BAT richten, die das Wochenende ermöglicht haben.

Ein großer Dank gilt auch dem Jugendhaus Königstadt und insbesondere Lennard, die uns eine perfekte Location und viel Unterstützung geboten haben.

Und hier ein Erfahrungsbericht zur Aktion auf dem Umweltfestival von einer FÖJ’lerin:
Bei strahlendem Sonnenschein, krasser Hitze oder super Sonnenbrandwetter, wie ich es gerne nennen würde, wurde ab 11 Uhr ein FÖJ-Stand auf dem 22. Umweltfestival der Grünen Liga auf der Straße des 17. Juni vor dem Brandenburger Tor, von waschechten FÖJ‘ler*innen betreut.

Aber wie es sich so für uns gehört, haben wir uns nicht damit abgefunden einfach rumzustehen und zu hoffen, dass jemand vorbei kommt. Nein, wir hatten eine Botschaft:
„IN DEN TOPF STATT IN DIE TONNE!“
Dazu wurde in verschiedenen Workshops am Tag zuvor, bei denen ich leider nicht mit dabei sein konnte, mit viel Liebe eine tragbare Mülltonne gebastelt, mit welcher auf das Thema Lebensmittelverschwendung aufmerksam gemacht wurde.
Das heißt, eine Person, die in dieser Tonne steckte (unter anderem ich) sowie FÖJ’ler*innen mit Schildern und  in Obst- und Gemüse-Kostümen sind über das Festivalgelände gelaufen und haben (fast) alle Aufmerksamkeit auf sich gezogen.

Aber auch damit nicht genug.
Das lustigste aus meiner Sicht waren wohl die FÖJ-Flashmobs an diesem Tag.
Ein Zug aus Karotten, Tomaten, Äpfeln, Erbsen, Zitronen usw. lief  – keine Sorge, es handelte sich um nichts Mutiertes, das waren einfach nur verrückte FÖJ’ler*innen, die sich trotz der Hitze in Kostüme geworfen hatten – hin und her. Sie riefen immer verzweifelter „Wir sind noch frisch“ und „Esst uns, esst uns!“. Denn neben ihnen liefen zwei Marktschreier*innen, die alles Obst und Gemüse auf den „Gemüsefriedhof“ brachten, welches braune Stellen hatte, nicht der Norm entsprach oder sonst irgendwelche Mängel aufwies.
Auf dem Friedhof angekommen, waren sich Gemüse und Obst einig:
Sie sind zu schade für den Müll und immer noch gut! Was für eine Gemeinheit sie einfach wegzuwerfen.
Deshalb riefen sie dann Lautstark: „IN DEN TOPF STATT IN DIE TONNE!“.

Der Gemüseflashmob – uns kann man noch essen!

Aber auch das Theaterstück zum Thema virtuelles Wasser war ein echter Hingucker.
Mit verkleideten FÖJ’ler*innen wurde der Herstellungsprozess eines Steaks gezeigt und immer wieder liefen einige von uns wie Nummerngirls beim Boxen herum und zeigten wie viel Wasser grad wieder verbraucht wurde.

All diese Aktionen waren wirklich klasse und konnten nur durch die gemeinsame Vorarbeit in den Workshops funktionieren.
Vielen Dank dafür! Gemeinsam sind wir stark!

(Anne)

Zuallerletzt:

Toll, dass ihr alle nach Berlin gekommen seid! Nur durch euch konnte das Wochenende mit seinen Aktionen zu einer unvergesslichen Erinnerung werden.

Eure Bundesdelegierten

P.S.: Ein Link zu Bildern und evtl einem Video wird in den nächsten Tagen hier eingefügt (Sobald wir das Material gesammelt haben)

Bundesaktionstag 2016 – Wir sagen Danke!

Vielen Dank Leute! Ihr wart super! Ihr habt den FÖJ Bundesaktionstag unvergesslich gemacht! Wir möchten uns noch einmal bei allen Beteiligten bedanken! Bald folgt noch ein Blogbericht zu unserem Tag.

Falls ihr Fotos vom BAT möchtet, schreibt uns unter bat@foej.net und wir geben euch den Link raus. Allen Angemeldeten und Bundesdelegierten haben wir ihn bereits per Mail geschickt!

Hier ist schonmal das Video vom BAT: https://www.facebook.com/foej.bundesweit/videos/1122858774441002/